Gefahrgutversand

Was ist ein Gefahrgutversand?

Eine besondere Form des Transportes ist der Gefahrengutversand. Wie viele andere spezielle Versandformen muss auch der Gefahrengutversand entsprechend gekennzeichnet werden. Beim Gefahrengutversand ist das besonders wichtig, da im Notfall auch andere Personen Schaden nehmen können. In den Gefahrgutversand fallen alle Stoffe und Gegenstände, die eine Gefahr für Mensch und Umwelt darstellen können. Auf unterschiedliche Art und Weise kann Gefahrgut seine schädigenden Wirkungen entfalten. Diverse Gefahrgutstoffe können reizend, ätzend oder giftig sein. Neben chronischen Schädigungen können Gefahrgüter auch das Erbgut eines Menschen verändern und Krebs verursachen.

Was ist das Besondere an einem Gefahrgutversand?

(Quelle: Fotolia)

Gefahrgutzeichen

Für den Gefahrengutversand gibt es ein vorgeschriebenes Symbol, das zu verwenden ist. Beim Versand von Gefahrgut handelt es sich um ein auf die Spitze gestelltes Quadrat, dessen Seitenlängen mindestens 10 Zentimeter lang sind. Zusätzlich muss das Gefahrgut einer bestimmten Gefahrengutklasse zugeordnet und im Besonderen beschrieben werden. Ein am Paket angebrachter Gefahrengutzettel gibt schnell und genau Auskunft, welche Gefahr vom Paket ausgehen kann. Um die Unterscheidung zu vereinfachen, wurden von der UNO international gültige UN-Nummern vergeben, die eine einheitliche Klassifizierung ermöglicht. Besonders Augenmerk beim Gefahrgutversand sollte auf der Verpackung liegen. Je nach Gefahrenklasse und UN-Nummer sind unterschiedliche Verpackungsmaterialien und Vorkehrungen notwendig. In der Regel werden die Verpackungskriterien beim Gefahrgutversand nach Außenverpackung, Innenverpackung und einer speziellen Polsterung unterschieden.

Selbst Parfüm zählt dazu

Übrigens umfasst der Gefahrgut-Versand nicht nur Sprengstoffe oder hochgiftigen Substanzen, auch kleine Spraydosen oder Parfümflaschen müssen unter Umständen schon als Gefahrgut markiert werden. Auch die Versandart spielt bei dem Tramsport von Gefahrgut eine nicht zu unterschätzende Rolle. So müssen beim Versand in der Luft andere Vorkehrungen und Vorsichtsmaßnahmen hinsichtlich des Gefahrenguts getroffen werden, als auf dem Wasser- oder Luftweg.