DHL

DHL – Die Geschichte des Unternehmens

(Quelle:Google)

Das Logo von DHL

DHL wurde im Jahre 1969 gegründet und hat seine Bezeichnung von den Nachnamen der Gründer Adrian Dalsey, Larry Hillblom und Robert Lynn erhalten. Seit 2002 ist das weltweit umsatzstärkste Logistikunternehmen DHL International GmbH ein Teil der Deutschen Post AG. Es konnte mittlerweile die Weltmarktführerschaft in der Luft- und Seefracht übernehmen.

 

DHL ist stark auf den internationalen Gedanken ausgerichtet und verfügt neben eigenen Frachtflugzeugen und Containerschiffen, auch über spezielle Frachtboote in Venedig.

Wo gibt es DHL überall?

DHL bietet seinen Kunden in Deutschland ein flächendeckendes Filialnetz, dass durch die Konzernzugehörigkeit in vielen Fällen an das Netz der Deutschen Post AG gekoppelt ist. Neben klassischen Geschäftsstellen der Deutschen Post werden aber auch immer mehr Filialen in Supermärkten oder Kiosken eröffnet. Zudem können sich Kunden auf der umfangreichen Homepage des Anbieters über den Versand informieren. Darüber hinaus können die Portogebühren für Sendungen, einschließlich aller Optionen wie eine Versicherung, online bezahlt werden. Häufig lässt sich beim Kauf über das Internet dadurch bares Geld sparen.

Im Gegensatz zu vielen weiteren Paketdiensten am Markt erfolgt die Preisberechnung für eine Sendung bei DHL nicht nur nach der Größe, sondern auch nach dem Gewicht des Päckchens oder des Pakets. Gerade für schwere Waren bieten sich daher günstigere Alternativen an, die das Gewicht bei der Preisermittlung nicht berücksichtigen.

Eine besondere Neuerung des Unternehmens sind sogenannte Pack-Stationen. Diese sind flächendeckend an viel frequentierten Stellen positioniert und erlauben eine Paket- und Päckchenabholung rund um die Uhr. Der Empfänger muss sich dafür an solch einer Packstation registrieren und als Adresse die spezielle Bezeichnung der einzelnen Station angeben.