UPS

UPS – Das Unternehmen

(Quelle:Google)

Das Logo von UPS

Die Abkürzung UPS bedeutet „United Parcel Service“ und steht für ein international tätiges Logistikunternehmen. Im Jahre 1907 gründete der Amerikaner James E. Casey die „American Messenger Company“. Diese wurde 1919 in die heute bekannte Bezeichnung UPS umbenannt. Im Jahre 1976 entstand im Zuge des großen Erfolgs die erste Niederlassung in Deutschland. Während UPS damals die direkte große Konkurrenz zur Deutschen Post gewesen ist, muss sich das amerikanische Unternehmen heute gegen zahlreiche Paketdienste auf dem Markt durchsetzen. Der Paketdienst ist unter anderem durch seine auffällig braunen Fahrzeuge sowie die ebenfalls braune Bekleidung der Mitarbeiter bekannt geworden.

UPS verfügt neben eigenen Zustellwagen und Liefer-LKW, auch über eigene Transportflugzeuge und Zustellbote in Venedig.

 

Mit UPS Pakete online versenden

Auch der United Parcel Service hat die Möglichkeiten des Internets und die Wünsche der Kunden erkannt. Auf der firmeneigenen Website lassen sich Sendungen per Kontroll- oder InfoNotice-Nummer exakt verfolgen. Nach einer Anmeldung und der Zuteilung einer eigenen Kundennummer, können aufgegebene Sendungen sogar per Archiv zurückverfolgt werden. Zudem können sowohl Privat-, als auch Geschäftskunden ihre Sendungen online erstellen und bezahlen. Die Aufgabe des Päckchens oder des Pakets erfolgt per Abholung durch UPS, beziehungsweise in einer der vielen Versandstellen, die an Supermärkte oder Kioske angegliedert sind.

UPS bietet das zahlreiche verschiedene nationale und internationale Versandarten an, wobei auch Sendungen als Express Plus, Express und Express Saver möglich sind. Dadurch erreichen die Pakete bereits am darauffolgenden Werktag, noch vor einer festgelegten Zuszellzeit ihre Zieladresse. UPS garantiert diesen Service mit einer komfortablen Geld-zurück-Garantie.