Speditonstransport

Was ist ein Speditonstransport?

(Quelle:Fotolia)

Ein Speditonstransport eignet sich besonders bei sperrigen Gütern

Das System eines Päckchen- oder Paketversands funktioniert nur, wenn die Sendungen eine bestimmte Größe sowie ein bestimmtes Gewicht nicht überschreiten und dabei eine einfache, leicht transportable Form aufweisen.

Allerdings werden vermehrt auch Waren wie Sofas, Fahrräder, Kühlschränke, Sportgeräte, Motoren und weitere Güter auf dem Postweg versandt. Diese überschreiten die Maximalmaße- sowie -gewichte des Päckchen- und Paketversands, sodass sie gesondert behandelt werden müssen. Für große, sperrige und schwere Sendungen kommt ein sogenannter Speditionstransport in Frage.

Wie funktioniert ein Speditonstransport?

(Quelle:Fotolia)

In der Regel findet eine Abholung beim Kunden statt, sodass dieser die Waren vor der Haustür bequem an den Transportdienst übergeben kann. Je nach Dringlichkeit des Versands und Entfernung des Empfängers wird die Ware meist nach einigen Werktagen am Zielort zugestellt.

Die Kosten für solche eine Sendung liegen aufgrund des erhöhten logistischen Aufwands selbstverständlich meist weit über den Preisen für ein Päckchen oder ein Paket.

Transportunternehmen haben die Wünsche der Kunden erkannt und bieten neben dem klassischen  Versand weitere Services an. So können Sendungen gegen Aufpreis durch ein Treppenhaus aus einer Wohnung abgeholt oder am Zielort an die gewünschte Stelle gebracht werden. Dies ist insbesondere bei großen und schweren Waren von Vorteil. Zudem ist es möglich, die Ware gegen ein entsprechendes Entgelt mit einer Europalette, passender Kartonage oder einer Schutzfolie einpacken zu lassen.

Je nach Wunsch des Kunden ist auch ein internationaler Speditionstransport möglich.