Wertversand

Was ist ein Wertversand?

(Quelle: Fotolia)

Wertsachen

Der Wertversand ist eine Versandart, bei der Wertsachen verschickt werden. Aufgrund des hohen materiellen Wertes der Sachen, Gegenstände oder Dokumente geht der professionelle Wertversand meist mit diversen Versicherungen einher. Unternehmen wie iloxx oder opexx, die sich auf den Wertversand spezialisiert haben, geben hohe Sicherheitskriterien hinsichtlich des Versands von Wertsachen vor. Schon beim Verpacken muss der Absender einige Sachen beachten, damit der Wertversand mit der notwendigen Professionalität durchgeführt werden kann.

Worauf ist bei einem Wertversand zu achten?

Der Wertversand beginnt in der Regel mit dem Abholen des Wertgegenstandes durch einen Mitarbeiter der Wertversand-Firma. Der Absender der Wertsachen sollte daher den Gegenstand und den Versandschein schon vorab bereithalten. Neben einer Versandtasche gehören zu der Standardausrüstung eines Wertversandes noch das Übergabeformular und ein Sicherheitssiegel. Das Sicherheitssiegel wird vom Paketboten vor den Augen des Absenders am Verschluss der Versandtasche angebracht. Das Übergabeformular wird sowohl vom Absender als auch vom Paketboten unterschieben und weist im Schadensfall die korrekte Übernahme der Wertsache nach. Dem Absender wird nach dem Ausfüllen des Übergabeprotokolls ein Durchschlag ausgehändigt. Im Gegenzug sollte der Empfänger bei einem Wertversand immer auf einen unversehrten Siegelverschluss achten. Ist dies nicht der Fall, sollte man als Adressat einer Wertsache, die Annahme Selbiger verweigern. Je nach Größe und Beschaffenheit der Wertsache, wird diese in Versandtaschen, Mailbags oder Paketkartonagen verpackt. So können beim Wertversand-Anbieter iloxx Wertsachen schon ab 38,90 Euro verendet werden. Voraussetzung ist, dass das Wertpaket die Maße 60cm x 40cm x 40cm und ein Gesamtgewicht von 30 Kilogramm nicht überschreitet. Dieses Angebot gilt für Wertsachen bis zu einem Warenwert von 5.000 Euro. Bei opexx liegt die obere Warenwertgrenze sogar bei 25.000 Euro – je 1.000 Euro fällt eine Versicherungssumme von 3 Euro an.